Pressekonferenz am 17. Juni 2021 „Recht von Kindern auf Schutz vor häuslicher Gewalt – Wer ist verantwortlich für das Kindeswohl?“

Am 17. Juni 2021 luden der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) und die Allianz GewaltFREI leben zu einer Zoom-Pressekonferenz, wo Expertinnen zur aktuellen Situation des Schutzes mitbetroffener Kinder bei häuslicher Gewalt Stellung nahmen.

Kinder sind immer mitbetroffen, wenn Gewalt gegen ihre Mutter verübt wird – entweder als direkt Betroffene oder als ZeugInnen der Gewalt, was vielfach schwere Traumatisierung auslöst. Expertinnen fordern dringend eine effektivere Prävention von Gewalt gegen Kinder und verbesserten Schutz und Unterstützung für minderjährige Opfer und ZeugInnen von Gewalt sowie mehr Bewusstsein für Gewalt an Kindern und miterlebte Gewalt bei Gerichten, Familiengerichtshilfe und Gutachter_innen.

Am Podium vertreten waren.

  • DSAin Rosa Logar, MA, Geschäftsführerin Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie
  • Mag.a Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF)
  • Andrea Czak, MA, Obfrau Verein Feministische Alleinerzieherinnen (FEM.A)

Die Pressekonferenz kann unter folgendem Link nachgehört werden.