European Network for the Work with Perpetrators of domestic violence

Auf europäischer Ebene hat sich das Work European Network Work with Perpetrators (WWP Network)  2009 im Zuge des Daphne II Projekts Work with perpetrators gegründet (2006-2008). Das WWP ist ein offenes Netzwerk von Organisationen und Einzelpersonen in Europa mit dem Ziel, den Schutz von Frauen und Kindern vor häuslicher Gewalt zu verbessern, indem opferschutzorientierte und koordinierte Täterarbeit nach internationalen Qualitätsstandards gefördert wird.

2014 wurde das Netzwerk zu einem eigenständigen Verein mit Sitz in Berlin umgewandelt.  Im Zuge dieser Vereinsgründung wurde auch der Namen des Netzwerkes  auf  "European Network for the Work with Perpetrators of domestic violence“ geändert. Vertreterinnen der Wiener Interventionsstelle haben sich im Jahr 2014 in den Arbeitsgruppen zur Formalisierung dieses Netzwerkes eingebracht.

Das Netzwerk hat sich in den letzten zwei Jahren mit der Evaluierung von Täterarbeitsprogrammen in Österreich (Impact) beschäftigt. Unter anderem wurden Männerberatungsprojekte (140) in ganz Europa dazu befragt, welche Methoden zur Evaluierung ihrer Arbeit sie verwenden. Ergebnisse des Projektes finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.