bakhtinichtvergessen

Bakhti nicht vergessen! Statement der Allianz "Gewaltfrei leben"

Die Allianz „Gewalfrei leben“ ist tief betroffen davon, dass Bakhti, eine Jugendliche, die versuchte sich aus der Gewalt durch den Vater und Bruder zu befreien, und die Hilfe und Schutz suchte, von ihrem Bruder getötet wurde. Am 22. 08. 2018 findet die Verhandlung statt. Bakhti  kann sich selbst nicht mehr vertreten und soweit uns bekannt ist, wird es keine Opfervertretung geben. Wir haben es uns als Opferschutzeinrichtungen zur Aufgabe gemacht, an Bakhti zu erinnern. Sie hatte den Mut sich gegen die Gewalt zu Wehr zu setzen und sie hat dafür mit dem Leben bezahlt. Die Allianz „Gewaltfrei leben“ setzt sich dafür ein, dass Bakhti ein Denkmal gesetzt wird und dafür, dass Schutz und Hilfe für Mädchen und junge Frauen in ähnlichen Situationen verbessert werden.

mehr >>