Lasst uns leben! Frei, selbstbestimmt und ohne Gewalt!

Aktion der Allianz GewaltFrei leben am Montag, 26. 11. 2018, 9-10:30 am Reumannplatz

Fast jede zweite Woche stirbt in Österreich eine Frau* an den Folgen häuslicher Gewalt. 2018 wurden Medienberichten zufolge bereits 32 Frauen* durch ihre (Ex-)Partner oder Familienmitglieder getötet.

Selten kommen solche Taten „aus heiterem Himmel“.

Ein Verbrechen, das uns in den letzten Monaten besonders beschäftigt hat, ist der Mord an einem 15-Jährigen Mädchen* durch ihren Bruder im Vorjahr. Es gab Anzeichen, die auf die Gefährlichkeit der Situation hinwiesen und das Mädchen* hatte versucht, sich aus der Gewalt ihrer Familie zu befreien, hatte sogar Anzeige erstattet. Doch erhielt sie nicht die Hilfe, die sie brauchte!

Daher, und zum Auftakt der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen laden wir am 26.11.2018 von 9:30-10:30 Uhr in den 10. Bezirk in der Parkanlage am Reumannplatz, um in einer Aktion lebendigen Widerstands ein ebenso lebendiges Mahnmal zu errichten.

Dazu werden wir einen Baum zum Lebens/Kraft/Wunsch/Willens-Baum von ermordeten Frauen* und Mädchen* machen. Baumstamm und Äste werden mit bunten Bändern und bestärkenden Botschaften an alle Frauen* und Mädchen*, die Opfer von Gewalt sind oder waren, geschmückt.

Seid mit dabei und zeigt euch solidarisch, wenn wir sagen:  Lasst uns Leben! Frei, selbstbestimmt und ohne Gewalt!