20+ Eine vielstimmige Festschrift. 20 Jahre Wiener Interventionsstelle

20190322_111130

1997 trat in Österreich das erste Gewaltschutzgesetz in Kraft. Die Einrichtung der Wiener Interventionsstelle als Opferschutzeinrichtung war ein wichtiger Teil davon. In den ersten zwanzig Jahren unserer Tätigkeit (1998 – 2017) haben wir über 88. 000 Betroffene in Gewaltsituationen beraten und unterstützt, das waren zum überwiegenden Teil Frauen und Kinder.

Anlässlich des über 20 jährigen Bestehens der Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie haben wir eine Festschrift verfasst. Sie bietet einen Rückblick auf Vergangenes und Erreichtes und enthält Forderungen und Überlegungen zur Zukunft des Gewaltschutzes. Die Festschrift wurde bei der internationalen Fachtagung anlässlich 20+ Jahre Wiener Interventionsstelle am 5. und 6. März 2019 vorgestellt.

Um die Vielfältigkeit und Stärken des vernetzten Gewaltschutzes in Wien und Österreich sichtbar zu machen, wollten wir möglichst viele Personen und Einrichtungen, mit denen wir in den letzten zwei Jahrzehnten zusammengearbeitet haben, zu Wort kommen lassen. Zu unseren Wegbegleiter_innen gehören allen voran jene, die für uns als Interventionsstelle gegen Gewalt im Zentrum aller Bemühungen stehen: unsere Klient_innen. Wir haben einige von ihnen zu Gesprächen eingeladen. Ausschnitte daraus finden sich in der Festschrift wieder.

Außerdem kommen in der Festschrift unsere Mitarbeiterinnen zu Wort, die mit ihrer engagierten Arbeit das Herz unserer Aktivitäten bilden.
Auch bei den Vorstandsmitgliedern, die den Verein der Wiener Interventionsstelle „tragen“, möchten wir uns für ihre Arbeit und ihren Beitrag zur Festschrift sehr herzlich bedanken.
Schließlich freuen wir uns, dass Kooperationspartner_innen aus den Bereichen Parlament, Politik und Verwaltung, Polizei, Justiz, Fraueneinrichtungen, Einrichtungen für Migrantinnen, Kinder, Opferschutz, Rechtsanwältinnen, Wissenschaft und Forschung, Gesundheit,  Soziales, Gleichstellung u.A.  in der Festschrift die Rolle der Wiener Interventionsstelle als unabhängige Opferschutzeinrichtung betont haben.

Einen großen Dank den zahlreichen Wegbegleiter_innen für ihre Statements für die Publikation, die Unterstützung und langjährige gute Zusammenarbeit!

Sie können die Publikation 20+  Eine vielstimmige Festschrift hier herunterladen (pdf). Wenn Sie gerne ein gedrucktes Exemplar der Festschrift erhalten möchten, schreiben sie uns bitte eine Email.